Ausflüge des Ersten Hochstädter Winzervereins ab 1988


1988

Hochstädter Flurbegehung "Auf den Spuren des Hochstädter Weinbaus"
- Besuch des "Hesse-Hofes"
- und Bekanntschaft mit dem "Roten Hochstädter"

1988

Deutsche Weinstrasse
- Bockenheim, Auerbacher Schloß
- Festzeltabend

1989

Weinbaugebiet Bergstrasse
- Seeheim, Heppenheim, Starkenburg.
- Freilichttheater "Der Liebestraum" in Heppenheim

1990

Weinbaugebiet Franken
- Volkach, Mainschleifenfahrt
- "Maria im Weingarten"
- Eschendorf, Nordheim
- Sommerach "Weinherbstfest"

1991

Weinbaugebiet Taubergrund
- Theaterfahrt Röttingen

1992

Weinbaugebiet Pfalz / Deutsche Weinstrasse
- Bad Bergzabern
- Oppenheim - Theateraufführung

1993

Weinbauregion Würzburg
- Veitshöchheim
- Würzburger Residenz
- Heimbuchenthal/Mespelbrunn "Das Wirtshaus im Spessart"

1994

Weinbauregion Südpfalz
- Landau
- Hochstadt, Kontakt mit Weinbaubetrieb Stern vertieft

1995

Weinbaugebiet Württemberg
- Heilbronn
- Freilichttheater "Götz von Berlichingen"

1996

Weinbaugebiet Nahe
- Nahetal

1997

Weinbaugebiet Rheingau,
- Kloster Eberbach
- Hallgarten, Kiedrich, Martinstal
- Schloß Johannisberg

1998

Weinbaugebiet Rheinhessen/Pfalz
- Mainz
- Nackenheim "Theater bei Speis und Trank"

1999

Weinbaugebiet Rheingau
- Oberwesel, St. Goar, Burg Rheinfels
- Freilichtaufführung "Rheinfels-Saga"

2000

Weinbaugebiet Franken (Maintal)
- Aschaffenburger Schloß, Amorbach
- Burgruine Klingenberg , Theater "Amadeus"

2001

Weinbaugebiet Kraichgau
- Östrigen-Tiefenbach -- Weingut Heitlinger
-
Bruchsal, Freilichtaufführung "Cyreano von Bergerac"

2002

Weinbaugebiet Rheingau
- Freistaat Flaschenhals,
- Lorch, Kaub, Lorchhausen, Pfalzgrafenstein

2003

Weinbaugebiet Franken-Taubertal
- Wertheim, Kloster Brombach, Tauberbischofsheim

Ab 2004 Zweitagesausflüge

2004

Weinbaugibiet Saale-Unstrut
- Freyburg, Rotkäpchen Sektkellerei
- Naumburg mit Dombesichtigung
- Weinprobe in der Winzergenossenschaft

2005

Weinbaugebiet Kaiserstuhl
- Freiburg, Ihringen, Achkarren, Burkheim
- Bötzingen Weinprobe in der Winzergenossenschaft

2006

Weinbaugebiet Ahr
- Bad Neuenahr, Ahrtal, Altenahr
- Mayschloß Weinprobe in der ältesten Weinbaugenossenschaft Deutschlands
- Weinfest in Walporzheim

2007

Weinbaugebiet Elsaß
- Breisach, Kaiserstuhl, Endingen - Abendweinprobe -
- Ribeauville, Riquewihr und Obernai

2008

Weinbaugebiet Sachsen
- Meissen Porzellanmanufaktur
- Abendweinprobe in den Weinterrassen
- Radebeul, Schloß Wackerbarth Weinprobe
- Schloss Moritzburg

2009

Weinbaugebiet Remstal
- Waiblingen, Remshalden-Grunbach - Abendweinprobe
- Buoch-Steinfelsen, Schwäbisch Gmünd
- Schorndorf - Weinfest

2010

Weinbaugebiet Saar-Ruwer
- Trier, Konz, Galgenberg bei Wiltingen, Saarburg
- 50. Saarweinfest - Festumzug -

2011

Weinbaugebiet Südliche Weinstrasse
- Siebeldingen (Geilweilerhof), Birkenweiler, Wissembourg, Bad Bergzabern, Edenkoben
- Hambacher Schloß und Weinkerbe in Deidesheim

2012

Weinbaugebiet Mittel- und Untermosel
- Traben-Trabach (Unterwelt), Cochem, Sesselbahn zum Pinnerberg,
- Koblenz, Seilbahn zur Festung Ehrenbreitstein, Besichtigung und abendessen auf der Panorama
  terrasse

2013

Jubiläumsfahrt - 3 Tage - Bodensee
- Lindau
- Friedrichshafen, Dornier-Museum
- Ailingen - Abendweinprobe in unsrem Hotel "Adler" - Weingut Röhrenbach
- Schifffahrt zur Insel Mainau - Besichtigung -
- Meersburg, Unterruhldingen - Pfahlbauten
- und 360 Grad Panorama Unterwasserdarstellung
- Birnau - Barockkirche

2014

keine Winzerfahrt

2015 

Fahrt ins Mittelrheintal
- Bad Honnef
- Besuch und Weinprobe im Weingut Broel, Rhöndorf
- Fahrt zum Drachenfels
- Bonn Besichtigung "Haus der Deutschen Geschichte / Kanzlerbungalow"
- Bad Hönnigen

Winzerfahrt an den Bodensee

40 Winzer und Freunde des 1. Hochstädter Winzervereins starteten am Freitag, den 23. August mit dem Bus ab Maintal-Hochstadt zum Jubiläumsausflug an den Bodensee; ein Ausflug der in diesem Jahr anlässlich des 25jährigen Bestehens des Vereins erstmals drei Tage dauerte.

Gegen Mittag erreichten die Weinliebhaber bei strahlendem Sonnenschein Lindau im Bodensee. Es war reichlich Zeit für einen ausgedehnten Stadtbummel, Einkehr in der malerischen Altstadt oder um in das bunte Treiben am Seehafen einzutauchen.

Am Nachmittag stand das Dornier Museum Friedrichshafen mit angrenzendem Flughafen und Zeppelin Start- und Landeplatz auf dem Programm. Technikinteressierte können auf der Wiese und im Ausstellungshangar u. a. zwölf alte Originalflugzeuge von Dornier betrachten, wie die Polar 4, eine zur Erkundung der Polargebiete umgerüstete DO 228. Von der direkt am Rollfeld gelegenen Caféterrasse aus waren dann tatsächlich auch Landung und Start eines Zeppelins zu beobachten. Ein 30minütiger Zeppelinmitflug kostet übrigens 200 €, ein 2stündiger 800 €.

Vom Dornier Museum zum Hotel-Gasthof „Adler“, unserer Unterkunft in Friedrichshafen-Ailingen, ist es nicht weit. Das Haus ist empfehlenswert: Behagliche Zimmer, sauber, reichhaltiges Frühstücksbuffet, gute Küche, preiswert.

Die obligatorische Weinprobe fand an diesem ersten Abend im Hotel statt. Winzer Matthias Röhrenbach vom gleichnamigen Weingut in Immenstaad kredenzte vor fachkundigen Weintrinkern sechs seiner Weine von weiss über rosé bis rot. Die Winzer erfuhren interessante Einzelheiten über das Weinbaugebiet „Bodensee“.

Der Bodensee, der neben dem deutschen Teil auch einen schweizer und einen österreichischen Teil hat, ist der größte deutsche Binnensee. Seine Wassermassen wirken wie ein Wärmespeicher, der die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht, ja sogar zwischen den Jahreszeiten, weitgehend ausgleicht und für ein gemäßigtes Klima sorgt. So können die ufernahen Weinreben bis unter einem km Entfernung zum See und in 400 bis 500 Metern über Meereshöhe prächtig gedeihen. Der westliche Teil des nördlichen Bodenseeufers rund um Meersburg gehört zum Bereich „Bodensee“ des Anbaugebietes Baden, der östliche Teil zu den Bereichen „Württembergischer Bodensee“ und „Bayerischer Bodensee“ des Anbaugebietes Württemberg.

Nach dem weinseligen Abend war am nächsten Vormittag die Schifffahrt von Friedrichshafen über Immenstaad, Hagenau und Meersburg bis zur Insel Mainau gerade das Richtige. Wer nicht mit auf die Blumeninsel wollte, der konnte schon in Meersburg aussteigen. Von einem geschützten Platz an der Meersburger Seepromenade aus konnte man am Nachmittag sehr schön erleben, wie schnell sich das Wetter auf dem Bodensee ändern kann. Inerhalb kurzer Zeit zogen sich dunkle Wolken zusammen, ein starker Wind kam auf und es fing an heftig zu regnen. Nach zwei Stunden war alles vorbei und die Gruppe samt Rückkehrern von der Insel Mainau konnte trockenen Fusses zum Bus laufen.

Die geschilderte Möglichkeit, schon in Meersburg das Schiff zu verlassen, ist dem Organisationstalent und der Flexibilität des Reiseleiters Winzer Manfred Ritz zu verdanken, der die Winzerfahrt nicht nur hervorragend geplant und getimed, sondern auch immer wieder Alternativen im Ärmel hatte.

Am Sonntag gab es noch einmal Gelegenheit, sich Meersburg anzusehen. Da es anfangs stark regnete, haben einige Freunde des Weins sogleich das Staatsweingut oder den örtlichen Winzerverein angesteuert, was dem 1. Hochstädter Winzerverein durchaus zur Ehre gereichte.

Leicht beschwingt und wieder bei gutem Wetter ging es danach zu der nachgebauten prähistorischen Pfahlbautensiedlung in Unteruhldingen, einem versunkenen Weltkulturerbe im Bodensee. Dort hat man Pfähle im See und Materialien aus der Steinzeit und der Bronzezeit gefunden. Das Leben in den Pfahlhütten ist anschaulich nachgestellt. Auf dem Weg zwischen Pfahlbauten und Busparkplatz wurde von vielen Teilnehmern die Möglichkeit wahrgenommen, sich in einem kleinen Gartenlokal mit einem (oder zwei) Brötchen mit geräucherten Bodenseefelchen zu stärken.

Letzte Station unseres Ausfluges war die nur wenige Kilometer entfernte, hoch über dem See gelegene, 250 Jahre alten Wallfahrtskirche Birnau, deren opulente Ausstattung in krassem Gegensatz dazu steht, dass hier auch einmal Zisterziensermönche gelebt haben. Noch ein Blick über einen großen Teil des westlichen Bodensees (Überlinger See) und die Rückfahrt konnte beginnen.

Wein und Kultur gleichermaßen, die Winzer und Freunde des 1. Hochstädter Winzervereins haben beides genossen.

Neu & Aktuell

Wichtige Termine

Winzerstammtisch

Mi, 25. Okt. 2017

ab 19 Uhr

"Babbelgass", Hauptstraße in Hochstadt

Gäste sind herzlich willkommen!!!

Empfang beim Ministerpräsidenten

Sa, 04. Nov. 2017

11 Uhr - Schloss Biebrich / Wiesbaden
Empfang der hessischen Hoheiten durch
Volker Bouffier, unsere Weinkönigin
Susanne I. ist dabei!!!

Weinwisserstammtisch

So, 05. Nov. 2017

Hotel  "Drei Kronen" - Seligenstadt
Freihofplatz, gegenüber der Basilika

Biginn: 17 Uhr

Mitmachen beim Winzerverein

Tauchen Sie ein in die Welt des Weines ...

und erleben Sie ...

  • die vier Jahreszeiten im Weinberg
  • wie Weinerzeugung funktioniert.
  • den Genuß Ihres eigenen Weines.
  • von der Rebe, in die Flasche, in Ihr Glas.
  • und das Wein Freu(n)de macht!

Werden Sie Mitglied in unserem Verein

Jedes neue Mitglied erhält vom Verein einen Weinstock geschenkt! Das könnte Ihr, vielleicht neues Hobby, sein: Ihr Jahr im Weinberg

Download Antrag auf Mitgliedschaft (PDF, 485 Kbyte)

Patenschaft für Weinstöcke

Ein kleines Stück vom Glück!
Wein vom eigenen Rebstock!

Übernehmen Sie eine Rebstock-Patenschaft auf dem  Hochstädter Weinberg "Hoher Rain"
Für 1 Jahr oder auf Wunsch länger. Sie erhalten zu Ihrem Geburtstag (zu Weihnachten, etc.) ein Geschenk, natürlich in Form - Ihren eigenen Wein.

Fragen oder mehr Information?

Sprechen Sie uns an!
Telefon: 06181 - 44 11 92 oder Email: info@ersterhochstaedterwinzerverein.de