Wein nach Art des Großvaters

Dem Grundsatzt der Traditionspflege gemäß bauen die Hochstädter Winzer folgende Rebsorten an:

Unsere Weine

Roter Hochstädter - die Traditionsrotweinsorte Hochstadts!

Diese Rotweintraube ist etwas Besonderes. Sie ist keine veredelte Rebe, sondern eine amerikanischen Wildrebe Vitis riparia, auch Uferrebe genannt. Sie stammt aus den USA.

Und zeichnet sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen die Wurzelreblaus, echten und falschen Mehltau aus.    

Diese mutierte Wildrebe bringt kompakte Trauben mit sehr kleinen Pergeln hervor, die ein tiefrotes Fruchtfleisch haben. Sie reifen bereits im Juli und können bis November hängen, da die Traube kühlere Gebiete bevorzugt.

Dieser Wein hat einen besonders charkaterischen Eigengeschmack, der typisch ist für Hochstadt. 18 Monate wird der Rotwein im Holzfass gelagert.

Die Hochstädter nutzen diese Rebe überwiegend als Rankhilfen an Fassaden, wie Pergolen,
Stäbe, Garagenwände, Gitter etc.

Nach amtlicher Aussage ist die Traube "zur Weinbereitung" ungeeignet.
Aber überzeugen Sie sich selbst!!!

 

Riesling - die klassische deutsche Traubensorte.

Die Nummer  Eins der deutschen Weine. Erstmals wird diese Traube im 15. Jahrhundert erwähnt. In diesem Jahr 2020, wird der Riesling 585 Jahre alt.

Weltweit wird diese Rebsorte als Königin der Reben bezeichnet, dank seiner vielfältigen Aromen und seiner fruchtigen Säure.  Der Riesling ist ein leichter bis mittelschwerer Wein. Seine Aromen erinnern an Apfel, Pfirsich und Zitrone.
Der Wein  hat eine grünlich-gelbe Farbe und wandelte diese in einen Goldton, je älter er wird.
Aufgrund des hohen Säuregehalts lässt sich der Wein sehr gut lagern, zwischen 5-10 Jahren.
Die Rebsorte  bringt die besten Ergebnisse in kühleren Lagen bzw. Gegenden.

So bauen ihn die  Hochstädter Winzer erfolgreich im Weinberg Hoher Rain an.

 

Cabernet Cortis - aus Rot nach weiss

1982 wurde diese pilzwiderstandsfähige Rotweinsorte gezüchtet. Aus den Sorten Cabernet Sauvignon und Solaris.
Es ist ein kräftiger, farbstoffreicher  Wein. Ähnelt sehr stark dem Cabernet-Sauvignon.
Ein würziger, pfeffriger Rotwein. Duft und Geschmack erinnert an Cassis und  Vanille.

Vor ca. 4 Jahren haben sich die Hochstädter Winzer entschlossen den Cabernet Cortis
auf dem vereinseigenen Weinberg anzupflanzen.  

Mit Erfolg wurde daraus ein weißer Sommerwein kreiert. Es ist ein leichter, frischer Wein mit einem fruchtigen Aroma nach Melone.

Weißer Wein aus blauen Trauben?
Die meisten Trauben mit dunkler, bzw. roter Schale besitzen ein helles Fruchtfleisch.
Das heißt, die Schale gibt dem Wein die Farbe – oder auch nicht!

Unser Kellermeister hat diesen Rotwein – weiß gekeltert: die roten Trauben werden wie Weißweintrauben verarbeitet.
Die sogenannte Maische aus der dunklen Schale, dem Fruchtfleisch und den Kernen werden erst nach ca. 24 Stunden gekeltert und dann vergoren.
So geht ein Teil der roten Farbstoffe in den Most und der Wein erhält eine blass- bis hellrote Farbe.  

Johanniter - pilzwiderstandsfähige weiße Rebsorte

Der Johanniter wurde 1968 am Staatlichen Weinbauinstitut Freiburg aus Riesling, Gutedel und Ruländer gezüchtet. Diese Sorte eignet sich sehr gut für Hobbywinzer, die ihren eigenen Wein herstellen möchten.  

Die Ähnlichkeit mit dem Riesling ist unverkennbar. Die Ernte-Erträge des Johanniter gegenüber dem Riesling sind höher. Die Weine sind kräftig, fruchtig im Geschmack und haben weniger Säure als der Riesling. Geschmacklich erinnert er an Melone und Birne.
Der Johanniter lässt sich gut lagern, ähnlich dem Riesling.

Auch er ist auf dem Weinberg „Hoher Rain“ zu finden.

Dornfelder - ein deutscher Rotweinklassiker

Eine robuste, wenig anfällige Rebsorte. In Franken, der Nahe, der Pfalz und in Rheinhessen
zählt er zu den „Classic“ – Rebsorten.
Dornfelder ist ein kräftiger Rotwein und schmeckt besonders gut in der kälteren Jahreszeit.
Man kann ihn trocken oder halbtrocken genießen.
Sein Aroma ist intensiv und aromatisch, erinnert an Sauerkirsche, Brombeere und Holunder.
Er ist ein junger Wein und sollte auch so getrunken werden.

Unser Kellermeister  hat den Dornfelder auch als Rosè  Wein ausgebaut. Ein Sommerwein mit Fruchtaromen von Himbeere, roten Johannisbeeren und Erdbeeren.
Gut gekühlt genießen zu Vorspeisen und leichter Küche.

Trollinger

Der Trollinger ist eine rote Rebsorte und wurde schon von den Römern an den Rhein gebracht.
In Württemberg ist es die meistangebaute Rotweinsorte. Das schwäbische Nationalgetränk  - „schwäbische Viertele Wein“, der gerne zu einer deftigen Brotzeit getrunken wird.
Der Wein hat ein feines Aromen von Pfeffer, Johannisbeere, Himbeere.
Durch die hohe Säure wird der Wein als saftig und frisch empfunden.  
Trollinger benötigt keine längere Lagerung, er ist innerhalb eines Jahres trinkfertig.

Der Hochstädter Winzerverein keltert die Trauben weiß. So  ergeben die Trauben einen lachsfarbenen Weißherbst,  mit leichtem Erdbeer-Aroma. Gut zu nutzen für eine gute Erdbeerbowle.

 

 

Wichtige Termine

2. Lese und Kelter - Termin

Sa, 19. Sep. 2020

Ab 10 Uhr Traubenannahme und keltern.
für Johanniter; Cabernet Cortis
ggf. Roter Riesling

Bitte nur sauberes Lesegut mit mindestens 60 Oechsle-Grade
anliefern.

Winzerhof - Bischofsheimer Str. 9 in Hochstadt

Mitmachen beim Winzerverein

Tauchen Sie ein in die Welt des Weines ...

und erleben Sie ...

  • die vier Jahreszeiten im Weinberg
  • wie Weinerzeugung funktioniert.
  • den Genuß Ihres eigenen Weines.
  • von der Rebe, in die Flasche, in Ihr Glas.
  • und das Wein Freu(n)de macht!

Werden Sie Mitglied in unserem Verein

Das könnte Ihr neues Hobby werden: Ihr Jahr im Weinberg

Patenschaft für Weinstöcke

Ein kleines Stück vom Glück! Wein vom eigenen Rebstock!
Übernehmen Sie eine Rebstock-Patenschaft. Die Rebstöcke befinden sich in Maintal-Hochstadt auf dem Vereinseigenen Weinberg "Hoher Rain" .
Ein ideales Geschenk für Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten. Oder einfach mal DANKE sagen.
die Patenschaft eines Rebstockes geht über ein Jahr. Eine Verlängerung ist möglich.
Wir bieten: freie Rebstockwahl; Sie dürfen ihren Rebstock jederzeit besuchen; sie dürfen uns bei unseren Arbeiten über die Schulter schauen. So haben sie durch unseren Hobbywinzerverein die Möglichkeit zu erfahren, wie Wein geht. 
Wir überreichen ihnen eine Urkunde und ihr Rebstock wird mit ihrem Namens-Schild versehen.
Sie erhalten zwei Flaschen Wein mit ihrem Namen.
Der Jahresbeitrag beträgt 35,00 € . Sprechen sie uns an: 06181 - 94 51 899


Fragen oder mehr Information?

Telefon: 06181 - 44 11 92 oder Email: info@ersterhochstaedterwinzerverein.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite! Einige davon sind technisch unbedingt erforderlich. Sie können Ihre Einstellungen, welche nicht erforderlichen Cookies Sie akzeptieren, jederzeit ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.